Sperbereule

Foto: Sven Walter

Steckbrief

ähnliche Arten:  
Name: Sperbereule
wiss. Name: Aegithalos caudatus
Familie: Eigentliche Eulen
Größe: 36-41 cm
Spannweite: 6-7 cm
Kennzeichen:
  • Das Rückengefieder ist bräunlich-schwarz mit weißen Flecken
  • Brust: dunkelgrau-braune, auch schwarzweiße Bänderung bis zur Schwanzspitze
  • Kopf abgeflacht und im Verhältnis zum Körper klein
  • gelblicher Schnabel
  • ♀ von ♂ kaum zu unterscheiden
Lebenserwartung: 5 Jahre
Vorkommen:
  • Nadelwälder
  • in Mischwäldern, wenn diese mit genügend offenen Flächen durchsetzt sind
  • in der Nähe von Kahlschlägen
Nahrung:
  • Mäuse
  • Kleinvögel
Brutzeit:
  • Nest in Baumhöhlen
  • in Hecken und Stammgabeln von Bäumen
  • 3-10 gelblichweiße, fein gefleckte Eier, je nach Mäuseaufgommen im Jagdrevier
  • 1 Jahresbrut (März-April)
  • Kücken schlüpfen nach 28-30 Tagen
  • Mit Beginn der Herbstbalz beginnen die Altvögel die Jungvögel aus dem Revier zu vertreiben
Wissenswertes:
  • Brutvogel in Skandinavien, seltene Sichtungen im Winterhalbjahr in Deutschland an der Küste
  • im Seitenprofil und im Flug erinnert sie an einen Sperber
  • Die Sperbereule jagt fast ausschließlich am Tag und während der Dämmerung
  • außerhalb der Brutzeit in kleinen Trupps unterwegs
  • wird oft in Zoos gehalten, da sie tagaktiv ist

Sperbereule 09

Foto: Pirkko Roinila